Radtour Lewitz- Radrundweg




Download
GPX Lewitz- Radrundweg
Lewitz-Radrundweg.gpx.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 28.0 KB

Radtour Lewitz- Radrundweg bei komoot auf dein Smartphone laden



Routenbeschreibung


Die Lewitz ist eine unter Schutz gestellte Landschaft in Mecklenburg-Vorpommern, die durch weite und ebene Wiesen- und Ackerflächen, Fischteiche und vereinzelte Waldflächen geprägt ist. (aus Wikipedia)

 ...eine unter Schutz gestellte Landschaft, ideale Vorbedingungen für mich, diese Radtour unbedingt mal zu fahren. Bei meinen Urlaubsvorbereitungen und den dazugehörenden Radtourenplanungen war mir das so bewusst noch nicht, hier habe ich mich lediglich an die Routenführung der Lewitz- Radrundtour gehalten.

Die Radtour beginnt direkt am Landhaus Kladow, meinem Urlaubsdomizil. Um die Lewitz- Radrundtour zu erreichen geht es erstmal in Richtung Crivitz und hier mal gleich zu Anfang kräftig bergauf. Ein Anwohner von Gädebehn, der vor seinem Grundstück was zu schaffen hatte, rief mir zu, dass das alles recht locker aussieht, wie ich den Anstieg mit meinem Fahrrad erklimme. Mit noch etwas Puste konnte ich noch ein “jaahhh” (keuch) hervorbringen.

Zunächst also mal dem Mecklenburger Seen Rundweg folgend hat man bald Crivitz erreicht und um den Crivitzer See herum ist man dann auf der Route des Lewitzer- Radrundwegs. Also auch schon mittendrin in dieser unter Schutz gestellten Landschaft. Überwiegend kein Verkehr, Felder, Wiesen, Wälder, Seen, hin und wieder ein kleines Örtchen, alles nur Natur.

Entdeckt habe ich hier einen Biber, der knabberte nicht an einem Baum, sondern ließ sich auf einer Wiese das Grünzeug schmecken, beobachtete auch mich, hielt aber wie ein Model still und ließ sich fotografieren. Toll gemacht Biber!

Weiter geht es vorbei am Militzsee durch Göhren und Bahlenbüschen, durch Wälder, entlang von Feldern über Rusch nach Raduhn.

 

Noch aus dem Augenwinkel entdeckte ich eine Frischmilchtankstelle - was es nicht alles gibt, aber man kann ja heute so viele Dinge am Automaten ziehen, warum nicht auch Frischmilch. Ungewöhnlich aber interessant fand ich es trotzdem.

Über Malchow, Spornitz und Dütschow erreicht man vor Neuhof eine Teichlandschaft und durchfährt diese wie auf einer Insel.

Neustadt- Glewe, der Scheitelpunkt dieser Radtour hat eine wunderschön restaurierte Altstadt, echt toll gemacht und unbedingt sehenswert. Hier also mal etwas langsamer radeln und hier und da mal stehenbleiben und staunen und für die Erinnerung ein Foto gemacht.

Die Strecke ist, bis auf den genannten Anstieg am Anfang, wirklich flach, die gut 100 km sind also gut zu bewältigen.

Von Neustadt- Glewe geht es ein gefühlt nie endendes Stück nur geradeaus, hat man Friedrichsmoor erreicht braucht man auch wieder den Fahrradlenker. Da der Radweg hier aber gut asphaltiert ist, kann man schön nach links und rechts sehen und scheucht hier und da mal einen Falken auf.

Am Rande von Friedrichsmoor steht das dem ortsnamengleiche Jagdschloss, hier untergebracht ein Hotel und Restaurant und auf der schönen Terrasse kann man mal kurz relaxen bei einem kleinen Imbiss plus Getränk.

Ein Jagdschloss braucht natürlich auch irgendwie ein Stück Wald, den befährt man dann anschließend, der Weg hier natürlich ein Waldweg, aber gut zu fahren.

Über Mirow wird Plate erreicht, hier habe ich die Lewitzer- Radrundtour verlassen, der Weg dieser Radtour führt in Richtung Crivitz, ich wählte die Tour des Residenzstädte Rundwegs in Richtung Schwerin. Ich selbst habe mir Schwerin bei anderer Gelegenheit angeschaut, man sollte sich für Schwerin aber unbedingt Zeit nehmen.

Ein Stück entlang des Schweriner Sees, anschließend des Pinnower Sees, hier wieder entlang des Mecklenburgischen Seenrundwegs geht es über Pinnow und Muchelwitz wieder zurück zu meinem Ausgangspunkt, dem Landhaus in Kladow.


Bildergalerie Lewitz- Radrundweg


Video Lewitz- Radrundweg