Kamenz Runde




Routenbeschreibung


Angelehnt an den Lausitzer Blütenlauf 2012 beginnt diese ziemlich anspruchsvolle, aber doch sehr schöne Radtour in Kamenz. Der Start und das Ziel befinden sich hier in der Nähe des Bahnhofs, ich bin mit dem Auto angereist und habe am Start/Ziel Punkt einen Parkplatz gefunden.

Anspruchsvoll deshalb, weil hier vor Gefällen von bis zu 15% gewarnt wird, die sicherlich auch gleich großen Anstiege werden nicht mit entsprechenden Verkehrszeichen gekennzeichnet. Man will den Radlern wohl nicht den Mut nehmen. ;-))) Nicht ohne Stolz kann ich hier berichten, das ich alle Anstiege ohne Sauerstoffzelt oder ärztliche Hilfe bewältigt habe. Und um euch nicht gleich den Mut zu nehmen, wo es bergauf geht, geht es auch wieder bergab und so kann man teilweise einige 100 Meter am Stück mit dem Fahrrad einfach rollen und dabei die Atmung wieder normalisieren. Bei den doch recht starken Gefällen sind gute Bremsen sehr wichtig, meine Trommel-Bremsen eignen sich hierfür nur sehr bedingt.

Gefahren wird überwiegend auf wenig befahrenen Straßen, einigen wenigen Radwegen, auch Wald- und Schotterwege sind dabei.

Über Brauna, Schwosdorf, Reichenbach, Oberlichtenau und Friedersdorf, alles sehr schöne kleine Orte, durch die die zu fahrende Straße in einer Art Tal liegt, links und rechts der Straße sind die Häuser an Berghängen gebaut, wird Pulsnitz erreicht. Am Schlossteich in Pulsnitz (das war die Tourenplanung, Schlossteich= Schloss, ein Schloss habe ich aber nicht entdeckt, meine Recherche im Internet hat nach der Radtour ergeben, das sich auf dem Gelände jetzt wohl ein Schloss-Krankenhaus befindet) hatte ich in sehr schöner Parkanlage die Möglichkeit zu einer Rast. Weiter geht es von Pulsnitz, immer bergauf und bergab, über Lichtenberg zum Barockschloss Wachau. Das Schloss wird zur Zeit (2012) saniert, ist daher nicht zu besichtigen, aber von außen ein sehr schöner Anblick. Nächste Station ist das Schloss und der Schlosspark Seifersdorf, im Park blühen jetzt im Mai viele Rhododendren, ein herrlicher Anblick mit schöner Kulisse.

Durchs Seifersdorfer Tal geht es weiter durch Schönberg und Grünberg nach Hermsdorf, mitten durch den Schlosspark des Hermsdorfer Schlosses. Schiebt man sein Fahrrad durch solche Parkanlagen hat man mehr davon und man muss die zahlreichen Besucher nicht aus dem Weg klingeln. Durch Ottendorf-Okrilla geht es weiter durch viel Natur bis nach Laußnitz und Königsbrück, danach in Richtung Weißbach, Koitzsch, Neukirch, ab hier bergauf auf einer stark befahrenen Straße bis nach Brauna, vorbei an einem kleinen Flugplatz, auf dem man in kleinen Flugzeugen Rundflüge buchen kann. Über Liebenau ist dann auch Kamenz wieder erreicht.


Bildergalerie von der Kamenz Runde