Elbe- Oder- Spree

4.Templin-Schwedt(Oder)




Download
GPX Templin-Schwedt
Templin-Schwedt.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 67.0 KB


Routenbeschreibung


Auch dieser 4. Teil der Radtour Elbe-Oder-Spree benutzt zunächst einmal die Tour Brandenburg. Später auf der Tour fährt man dann noch ein Stück auf dem Radfernweg Berlin-Usedom, ganz zum Schluss dieses Teils dann auf dem Oder-Neiße-Radweg. Um diese Radwege miteinander zu verbinden benutze ich eigene Wege und ein Stück führt auf einem Wanderweg -dem Märkischen Landweg- der eigentlich für Radfahrer nicht so sehr geeignet ist. Da dies aber die einzige Verbindung zwischen Angermünde und dem Oder-Neiße-Radweg ist, ohne auf mehr oder weniger stark befahrenen Straßen fahren zu müssen, habe ich mich entschieden, dieses Stück für diese Radtour zwischen Templin und Schwedt(Oder) zu benutzen.

Erwähnen muss ich hier noch, dass es auf dem Oder-Neiße-Radweg eine Umleitung von 8 km gab. Diese Umleitung ist nicht Bestandteil der hier zur Verfügung gestellten GPX-Datei. Eigentlich sind die GPX-Dateien auf www.radfahren-macht-spass.de immer originale Fahrdaten, die mein Garmin-EDGE aufzeichnet und die ich von meinen Abstechern, Pausen und sonstigen Abschweifungen bereinige. Diese Umleitung habe ich auch bereinigt, die Strecke auf der GPX-Datei benutzt den Oder-Neiße-Radweg, ich bin allerdings dieses Stück nicht gefahren. Ich bin mir aber sicher, dass man mit Hilfe der GPX-Datei die Radtour trotzdem fahren kann.

Auf diesem 4. Abschnitt zwischen Templin und Schwedt(Oder) fährt man überwiegend auf Asphalt, Ausnahme ist das knapp 7 km lange Stück auf dem Märkischen Landweg.

 

Bevor es in Templin also gleich wieder auf die Tour Brandenburg geht, sollte man sich kurz Zeit nehmen und diese kleine, reizvolle Stadt betrachten.

Auf der Fahrt von Templin bis Angermünde gibt es so viel Natur zu sehen, dass man eigentlich nicht glaubt, in einem so dicht besiedelten Land wie Deutschland zu sein. Ganz vereinzelt fährt man hier mal durch kleine Orte, ansonsten gibt es nur weites Land- Wälder, Felder, Wiesen und Seen.

Da man sich auf Grund des sehr guten Radweges- fast schon eine "Autobahn" für Radfahrer- keine Sorgen machen muss, irgendwo gegen oder drüber zu fahren, bleibt viel Zeit, rechts und links des Radweges viel zu sehen. Was beinahe noch schöner ist, es gibt auch viel zu hören, es summt und rauscht, es zwitschert und gackert. Und diesmal habe ich die Kraniche nicht nur gehört, man kann sie in dieser Gegend auch sehen. Sicherlich, es braucht dazu ein Fernglas. An dieser Stelle hätte ich mich gerne sehr viel länger aufgehalten, die geplante Abfahrt meines Zuges habe ich hier um eine Stunde verschoben.

Ab Angermünde geht es dann weiter auf besagtem Märkischem Landweg. Es war nicht unmöglich mit dem Fahrrad dort vorwärts zu kommen, es ging größtenteils sogar gut, ich will aber auch nicht verschweigen, dass ich kurze Stücken schieben musste. Hier war der Boden für ein Fahrrad dann doch zu sandig. Zu sehen gab es auf dem Märkischen Landweg aber auch einiges.

In Alt-Galow wird der Oder-Neiße-Radweg erreicht, die Oder ist aber erst in Schwedt(Oder) zu sehen.

 

Ab Templin fährt man über Gollin, Reiersdorf, Friedrichswalde, Parlow, Glambeck, Wollitz, Kerkow, Angermünde, Grussow, Alt-Galow, Stützkow, Criewen, Zützen nach Schwedt(Oder).


Bildergalerie Templin- Schwedt(Oder)


Übernachtungsmöglichkeit in Templin


Übernachtungsmöglichkeiten in Schwedt(Oder)