Krabat-Radweg




Routenbeschreibung


Diese Radtour habe ich direkt an der Ferienwohnung Klaua begonnen, als Zubringer diente mir hier der Froschradweg. Als Start eignet sich aber auch z.B Kamenz, hier dann mit Bahnanschluss. Einen auf Kamenz angepassten GPX-Track stelle ich auf Anfrage gerne zur Verfügung. Man kann diese Radtour aber auch irgendwo im Streckenverlauf beginnen, die Beschilderung für diesen Radweg ist wirklich sehr gut.

Auf dem Zubringer Froschradweg geht es anfangs stetig bergauf, da ich denselben Weg aber auch für das Ende dieser Radtour genutzt habe, geht es am Ende der Radtour dann aber bergab. Vorbei am Lugteich und am großen Streichteich auf gut fahrbarem Waldboden wird der Krabat-Radweg erreicht. Über Zeisholz geht es nach Schwarzkollm, hier findet sich die Krabat-Mühle. Nach der Krabat-Sage soll sich genau hier die Schwarze Mühle befunden haben, in der der Müllersbursche Krabat Unglaubliches erlebt haben soll. Nach vielleicht noch einer kleinen Stärkung geht es wieder auf den Radweg, der teilweise genauso düster ist, wie die Sage vom Krabat. Abwechselnd durch dunkle, dichte Wälder, vorbei an Teichlandschaften, auf Feldwegen, an denen Apfelbäume sich unter der Last ihrer Früchte biegen, durchfährt man hier Orte wie Wittichenau, Hoske, Gross Särchen, Ralbitz, Crostwitz und Panschwitz-Kuckau. Hier lässt sich das im Jahre 1248 gegründete Kloster Sankt Marienstern besichtigen, eine riesige Klosteranlage, in der sich um die Betreuung, Ausbildung und Beschäftigung behinderter Menschen gekümmert wird. Weiter über Nebelschütz muss Kamenz erklommen werden, ein recht heftiger Anstieg, der mich schwer und tief atmen ließ und mich kurz vor dem Scheitelpunkt doch noch bezwang. Die Radtour führt in einer Art kleinen Stadtrundfahrt durch Kamenz, ein bisschen Zeit für die schön restaurierte Altstadt muss einfach sein.

Auch auf dem nun anschließenden Rest der Radtour entlang des Krabat-Radweges lassen sich Land und Leute kennenlernen, über Schiedel wird Weißig erreicht. Hier findet sich das Schloss und Rittergut Weißig, welches sich in Privatbesitz befindet, weswegen eine Besichtigung nicht möglich ist. Aber schön anzusehen ist es allemal.

Noch ein paar Kilometer und die Krabat-Runde ist geschlossen, wieder auf dem Froschradweg geht es nach Bernsdorf.

 

Während dieser Radtour hatte ich eine Doppel-Panne am Hinterrad, dank der Hilfe der Fahrradwerkstatt "Drahtesel" in Wittichenau konnte ich diese Radtour dann aber doch fortsetzen.


Bildergalerie vom Krabat Radweg